Internetruinen allüberall

Publiziert am

Herr C ist jung, dynamisch – und ambitioniert. Er will auf die grosse politische Bühne. Seine Website ist professionell gestaltet. Unglücklich ist, dass er sie vermutlich seit mehr als zweieinhalb Jahren selber nicht mehr angeklickt hat. Auf seiner Website steht nämlich in fetten Lettern: “Wählen Sie mich am 21. Oktober 2007 in den Nationalrat.” Der Fall von Herrn C ist … Read More

Virtuelle Bühnen sollten gut bespielt werden

Publiziert am

Wahlen werden weiterhin nicht im Netz entschieden. Das Internet und seine unerschöpflichen Möglichkeiten gewinnen aber auch bei Wahlkämpfen in der Schweiz an Bedeutung. Das treibende Medium dieser Dynamik, die im Sommer 2008 einsetzte, ist Facebook. Heute haben 2 Millionen Menschen in unserem Land ein Facebook-Profil, im Durchschnitt sind die User täglich 25 Minuten online. Grossrat Marc Jost (evp, Thun) ist … Read More

Tschilp – ich zwitschere jetzt auch mit

Publiziert am

Mein erster direkter Kontakt mit dem Microblogging-Dienst Twitter war prägend. Etwa vor einem Jahr traf ich an der Aare einen Berufskollegen. Er war daran, auf seinem Handy eine Kurznachricht – in der Fachsprache Tweet genannt – zu verfassen. Ich guckte ihm über die Schultern: “Aare ist kuul, 17 Grad”, konnte ich entziffern. Ich war überwältigt. “Bei derart epochaler Kurzprosa kann … Read More

Unser Medienminister bloggt

Publiziert am

Weltweit werden täglich gegen 100’000 neue Weblogs aufgeschaltet. Es bleibt zu vermuten, dass ebenso viele stillschweigend wieder vom Netz genommen werden – oder unbemerkt einschlummern. Seit gestern hat die Schweizer Blogosphere ein prominentes Neumitglied: Moritz Leuenberger. Lobenswert, dass er sich diesem Medium persönlich annimmt und interaktive Diskussionen anstossen will . Ob damit die „politische Diskussion verbessert“ wird, wie er sich … Read More