Bezahlte Online-Kommentare: Medien tolerieren “Dialogkultur”, die ihnen schadet

Publiziert am

Eine hässliche Blüte, die der Abstimmungskampf um die Abzocker-Initiative getrieben hat: Studenten schreiben im Stundenlohn und unter falschen Namen Online-Kommentare. “Pfui!” erschallt es vielstimmig in Social-Media-Kanälen. Mit Recht. Bewegen müssten sich allerdings die grossen Medienhäuser, die auf ihren Online-Portalen eine “Dialogkultur” heranwachsen liessen, die ihnen selber schadet. Wenn es bei Abstimmungen hart auf hart geht, werden bei einzelnen Akteuren ethische … Read More

Wahlbistro – die Antwort auf die anonyme Bashing-Kultur in Foren und Blogs

Publiziert am

Die politischen Akteure bekunden zunehmend Mühe, die Menschen in diesem Land zu erreichen. Die Gründe liegen einerseits bei der Politik selber. Andererseits aber auch bei den etablierten Medien, die mit schlechten Arbeitsbedingungen kämpfen und sich schleichend entpolitisieren. Innert kurzer Zeit haben verschiedene Onlinemedien den Durchbruch geschafft. Mit ihrem Aufkommen ist ein neues Phänomen akzentuiert zu Tage getreten: das Kommentieren von … Read More

“Jekami” in Bern: Wenn sich 430 Kandidierende um 20 Sitze balgen

Publiziert am

Seit drei Wochen höre ich in der Stadt Bern immer und immer wieder dieselbe Aussage: Der Wahl- und Abstimmungssonntag vom 30. November fordert stark, ja er überfordert. Nebst den städtischen, kantonalen und eidgenössischen Vorlagen gilt es, die Stadtregierung und das Parlament zu wählen. Knapp 500 Personen kandidieren für das 80-köpfige Parlament. Das ist eine grosse Auswahl – Lästerzungen sprechen von einem Jekami … Read More

Gesucht: Die kreativsten Aktionen und Werbemittel im Berner Wahlkampf 2008

Publiziert am

In letzter Zeit monierte ich in diesen Spalten mehrmals, dass es bei den Berner Gemeindewahlen gar keinen Wahlkampf gäbe. Die Rückmeldungen – hinter den Kulissen und nicht via Blog – widersprechen meiner These. Es werde sehr wohl gewahlkämpfert. Und dann folgten in der Regel Verweise auf Aktionen usw. Gut so, liebe Kandidatinnen und Kandidaten. Im Berner Wahlherbst 2008 buhlen schätzungsweise … Read More

Durchbruch für smartvote und Wahlbistro

Publiziert am

Gestern am Stand des besten Kebabverkäufers in Bern: Nebenan diskutieren zwei Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Beide sind unüberhörbar Walliser. Sie diskutierten über – die Stadtberner Wahlen. Beide sind unsicher, wen sie Ende November wählen sollen. “Ich kenne ja niemanden”, meint der eine lakonisch. Die beiden Walliser sind zweifellos nicht alleine. Die Vermutung ist naheliegend, dass es … Read More

David Stampfli lässt Bernmobil für sich werben – ganz entspannt auf der Lueg

Publiziert am

In sieben Wochen sind die Wahlen in der Stadt Bern und anderswo vorbei. Spür- und sichtbar ist der Wahlkampf noch kaum. Lästermäuler behaupten, dass das so bleibe, da die Spannung fehle und überhaupt. Jüngere Kandidierende versuchen über Facebook zu mobilisieren, ein Etablierter, der unbedingt gewählt werden will, liess am Freitagabend seinen schnell entworfenen Flyer unter die Gepäckträger aller Fahrräder in … Read More

Werner Seitz zu den Bieler Wahlen: “Eine achtköpfige Regierung ist reichlich gross”

Publiziert am

Biel hat gestern gewählt. In der Exekutive löst Barbara Schwickert (grüne) den langjährigen Polizeidirektor Jürg Scherrer (Freiheitspartei) ab. Unter den vier vollamtlichen Mitgliedern ist das Gewichtsverhältnis damit neu 3 Rot-Grün zu 1 Bürgerlichen. Bei den nebenamtlichen Exekutivmitgliedern bleibt es bei 2 zu 2. Bei den Parlamentswahlen sind die Grünliberalen die klaren Sieger, die Freiheitspartei verliert vier Sitze. Ein ausgewiesener Kenner … Read More