Bei dieser Story ging es um Clickbaiting

Publiziert am

Push-Nachrichten, News, Live-Ticker, Grafiken, Interviews, Reportagen, Kommentare, Einordnungen – schon seit Wochen fahren die Medien die Corona-Krise riesig. Dass sie einen soliden Job machen, notierte ich schon vor zwei Wochen. Es gibt allerdings auch immer wieder Ausreisser. Einer dieser Ausreisser greife ich hier exemplarisch auf. Das ist die Frontseite des «SonntagsBlick». Derselbe «Aufmacher» ist auch beim Online-Portal «blick.ch» prominent platziert. … Read More

Über die latenten Spannungen zwischen Medienschaffenden und Kommunikatoren

Publiziert am

staendemehr_kuppel_bundeshaus_522_keystone Medienschaffende und Berufskommunikatoren sind sich ähnlicher als sie selber glauben: Viele sind eitel und empfindlich, viele glauben an die eigene Wichtigkeit, viele stossen auch unter Ihresgleichen kräftig Testosteron aus. Medien und Kommunikationsabteilungen grosser Unternehmungen sind mächtig, sie führen ihre eigenen Agenden und wollen diese auch durchsetzen. Kein Wunder, dass beide Berufsgattungen immer mal wieder aneinander geraten. In den allermeisten Fällen merkt die Öffentlichkeit davon nichts. Dieser Tage wurde ein Fall von Beeinflussung publik, der in beiden Branchen intensiv diskutiert wird.

Natalie Rickli und die Medien

Publiziert am

Natalie Rickli (svp) ist zurück. Am letzten Sonntag verkündete sie auf Twitter: “Back in Politics – back on Twitter.” Dazu verlinkte sie auf das grosse Interview mit ihr im “Sonntagsblick”. Dort und tags darauf in einem Porträt der SRF-Sendung “Puls” präsentiert sich die Zürcher Nationalrätin von einer Seite, die wir von ihr bislang nicht kannten: verletzlich und differenziert. Der Kontrollfreak, … Read More

Impressionen aus dem Berner Rathaus

Publiziert am

Wahltage sind Grosskampftage. Das gilt insbesondere für Medienschaffende, Kameramänner und Techniker. Gestern dürften bei den Berner Gemeindewahlen gut und gerne Hundert von ihnen im Einsatz gewesen sein. Die meisten von ihnen im Rathaus, andere unterwegs oder in den Studios und Redaktionen. Der Arbeitstag begann für die meisten Medienschaffenden um die Mittagszeit und endete nach Mitternacht. Die Auszählung der Stadtratsergebnisse verzögerte … Read More

“Journalisten suchen heute stark nach dem Aussergewöhnlichen und Spektakulären”

Publiziert am

Zwölf Jahre lang war Christian Weber* im Nervenzentrum der eidgenössischen Politik tätig. Zuerst als Bundeshausjournalist, die letzten sechs Jahre als Pressesprecher der FDP Schweiz. Im Interview äussert sich Weber über seinen Rollenwechsel, die Medien, die früher eine Art Hofberichterstattung pflegten, heute aber stark das Spektakuläre suchten. Weber spricht aber auch über die FDP, deren Heterogenität von den Medien genüsslich zelebriert … Read More

Solidaritätswelle zugunsten der Berner Qualitätszeitung “Der Bund” rollt an

Publiziert am

“In zehn Jahren wird es keine Zeitungen mehr geben”, sagte Apple-Chef Steve Jobs vor ein paar Wochen. Diese Aussage ist natürlich Nonsens, und das weiss Jobs auch. Qualitätszeitungen werden sich trotz der Internet-Revolution halten können. Zu den Qualitätszeitungen zähle ich auch den “Bund”, auch wenn er magerer geworden ist, sich zuweilen Fehler einschleichen oder er als “Gatekeeper” wichtige Themen ignoriert. … Read More

Bundesratswahlen (V): Längst ein Medienspektakel par excellence

Publiziert am

Seit den 1990er-Jahren sind Bundesratswahlen stets ein Medienspektakel par excellence. Das hat zwei Gründe: einerseits gibt es bedeutend mehr Medien als früher. Sie stehen heute in einem beinharten Konkurrenz- ja einem Verdrängungskampf. Es ist ein Kampf um Quoten und Auflagen, News und exklusiven Geschichten. Andererseits liegt es an den Möglichkeiten des Mediums Fernsehen. Heute Morgen waren mehr als 250 Medienschaffende … Read More