Der Blick in die Kristallkugel: Wer in der Stadt Bern gewinnt, wer verliert

Publiziert am

Politbeobachter und Kaffeesatzleser können ihr Dasein damit legitimieren, wenn sie möglichst präzise Wahlausgänge prognostizieren. Ich wage es, die Ergebnisse der Stadtberner Wahlen rund 24 Stunden vor der Bekanntgabe zu nennen. Es handelt sich um keine wissenschaftlich elaboriertes Modell, mit dem ich meine Einschätzungen zu messen versuche. Es ist lediglich ein gelassener Blick in die Kristallkugel. Aus einer rein subjektiven Warte beurteilte ich über eine Zeitspanne von … Read More

Werner Seitz zu den Bieler Wahlen: „Eine achtköpfige Regierung ist reichlich gross“

Publiziert am

Biel hat gestern gewählt. In der Exekutive löst Barbara Schwickert (grüne) den langjährigen Polizeidirektor Jürg Scherrer (Freiheitspartei) ab. Unter den vier vollamtlichen Mitgliedern ist das Gewichtsverhältnis damit neu 3 Rot-Grün zu 1 Bürgerlichen. Bei den nebenamtlichen Exekutivmitgliedern bleibt es bei 2 zu 2. Bei den Parlamentswahlen sind die Grünliberalen die klaren Sieger, die Freiheitspartei verliert vier Sitze. Ein ausgewiesener Kenner … Read More

Grünliberale Bern: eine unverbrauchte Kraft, aber strategisch noch unbedarft

Publiziert am

Die parteipolitische Zusammensetzung in der Stadt Bern ist schweizweit ein Unikum. Inzwischen tragen nicht weniger als fünf Parteien das Label „grün“. Eine Auflistung: – Grünes Bündnis (GB): Entstand aus dem Zusammenschluss verschiedener Linksparteien – Grüne Freie Liste (GFL): Ebenfalls eine Fusionspartei, die ihre Wurzeln im Freisinn und dem Jungen Bern hat – Grüne Partei Bern (GPB): Die letzten Jahre stark … Read More

Angst über eine mögliche Blocher-Abwahl

Publiziert am

Kenneth Angst ist jedem Verdacht enthoben, ein Linker zu sein. Er wurde bei der „Neuen Zürcher Zeitung“ gross und stieg bis zum Stellvertretenden Chefredaktoren auf. Dazwischen war er persönlicher Berater bei FDP-Bundesrat Kaspar Villiger und später, für kurze Zeit, Co-Chefredaktor der „Weltwoche“. Inzwischen ist Angst als Publizist und Kommunikationsberater tätig. In der aktuellen Ausgabe der „Wochenzeitung“ schreibt Angst über „die … Read More

Die Renaissance der politischen Mitte

Publiziert am

Acht Tage bevor das neue Parlament sich erstmals in Bern einfindet, haben drei Parteien einen bemerkenswerten Schulterschluss bekanntgegeben. CVP, EVP und Grünliberale (glp) bilden in Zukunft eine Fraktion. Sie umfasst 36 Mitglieder und ist damit die drittgrösste Fraktion. Das ist zunächst für die CVP psychologisch wichtig: Sie überholt mit der FDP den früheren Feind aus der Epoche des Kulturkampfs. Fraktionschef Urs Schwaller … Read More

Grünliberale: Das Flirten beginnt

Publiziert am

Auf Anhieb holten die Grünliberalen im Kanton Zürich drei Sitze. Das ist beachtlich und erklärt zu einem Teil die Schlappe der SP. Drei Nationalratsmandate im eidgenössischen Parlament helfen aber gar nichts, die Grünliberalen wären Einzelmasken, ohne Möglichkeit, in Kommissionen Einsitz zu erhalten, ohne Fraktionsbeiträge, ohne Einfluss. Entsprechend werden sie sich nach einer Partnerin umschauen. Nur mit mindestens fünf Sitzen kann … Read More