„Die Idee des Botellón hat mit einem Massenbesäufnis wenig zu tun“

Publiziert am

Gestern Abend ging das erste Botellón in der deutschen Schweiz in Szene, laut nzz.ch sollen etwa 2000 Personen dabei gewesen sein. Offensichtlich waren mehr Medienschaffende als Betrunkene zugegen. Heute Abend soll auch in Bern ein Botellón stattfinden. Die Behörden haben den Anlass nicht explizit verboten. Sie wollen ihn auf öffentlichem Grund aber auch nicht tolerieren, wie Stadtpräsident Alexander Tschäppät in … Read More

Wahlbistro ist eröffnet – unser erster Gast: Stadtpräsident Alexander Tschäppät

Publiziert am

Es ist soweit: Das Wahlbistro ist eröffnet. Eben durch die Türe kam Alexander Tschäppät, der Berner Stadtpräsident. Er äussert sich im Interview zum Botellón, das diesen Samstag erstmals in Bern stattfinden soll. Wer mit Tschäppät diskutieren möchte oder die Debatten einfach interessiert mitverfolgen will: Mit einem einzigen Klick sind auch Sie im Wahlbistro. Die erste Runde ist spendiert! Vergessen Sie … Read More

10vor10 hat Bern wieder rehabilitiert – Stadtpräsident Tschäppät jubiliert

Publiziert am

Seit Jahren ist in den Medien eine Entwicklung zur Emotionalisierung, Personalisierung, Skandalisierung und Trivialisierung zu beobachten. Oft wird ihnen vorgeworfen, dass sie sich nur auf das Negative stürzen. In der Tat gilt auf vielen Redaktionen: „good news are no news“. Die SF-Nachrichtensendung „10vor10“ machte Anfang Woche eine Ausnahme und produzierte einen Positiv-Beitrag, wie man ihn selten zu sehen bekommt („Bern … Read More

Bern: Stephan Hügli lässt die Katze endlich aus dem Sack – und er zeigt Krallen

Publiziert am

Jetzt herrscht Klarheit: Stephan Hügli tritt bei den Wahlen in die Stadtberner Regierung wieder an. Er wurde im verflossenen Winter von seiner Partei, der FDP, fallen gelassen. Kurz darauf trat er aus der Partei aus, seine Frau und andere bekannte Mitglieder taten es ihm nach. Hüglis Entscheid ist logisch. Einerseits geht es um Finanzielles: Hügli hat eine Entschädigung von etwa … Read More

Bern wählt Blöcke statt Köpfe

Publiziert am

Printversion_dieses_Textes.pdf Die Konstellation ist ideal: Morgen wird auf dem umgebauten Bahnhofplatz in Bern ein rauschendes Fest gegeben – Zeit für eine „Gefechtspause“. Tags darauf sind die Protagonisten der Parteien wieder in ihren ideologischen Schützengräben und kommentieren den Ausgang der „Bärenparking“-Initiative mit markigen Worten. Das gehört zum politischen Spiel. In Bern über kein anderes Politikfeld so engagiert, ja verbissen gekämpft wie … Read More

Alexander Tschäppät: Exemplarisches Beispiel für den permanenten Wahlkampf

Publiziert am

Am 28. November 2004 wurde Alexander Tschäppät als Berner Stadtpräsident gewählt. Es gibt Auguren – Medienschaffende und Beobachter -, die behaupten, sein Wahlkampf 2008 habe am 29. November 2004 begonnen. Ich teile diese Wahrnehmung. Allerdings finde ich das nicht verwerflich. Wahlkampf ist nichts Anstössiges, der permanente Wahlkampf auch in der Schweiz eine Tatsache. Bei den Angelsachsen gilt: „Every Day is … Read More