wahlkampfblog.ch: die Hausregeln

Kommentare sind auf diesem Blog ausdrücklich erwünscht. Allerdings zählt nicht die Masse, sondern die Qualität. Wenn die Postings (Beiträge) konstruktiv kritisiert und ergänzt werden, kann dieses „Bonsai-Medium“ hoffentlich einen Mehrwert bieten.

Beim Kommentieren sollten ein paar Regeln beachtet werden:

Die Blogbetreiber übernehmen weitgehend die Richtlinien von Zeitungsredaktionen, wie sie diese für die Publikation von Leserbriefen anwenden. Konkret:

  • Ein Kommentar muss mit dem vollen und korrekten Vor- und Nachnamen sowie einer gültigen Mail-Adresse versehen sein (z.B. Hans Muster, hans.muster@bluewin.ch). Die Mail-Adresse wird allerdings nicht veröffentlicht.
  • Bei der Verwendung eines Pseudonyms muss ein funktionierender Link auf ein eigenes dauerhaftes Online-Profil gesetzt werden (Website, Blog, usw.)

2.  Ausnahmen zu 1 sind möglich, wenn es sich um Gäste handelt, die hier zum Teil seit Jahren kommentieren und uns bekannt sind.

3.  Kommentare und Links, die nichts zum Thema beitragen, werden gelöscht.

4.  Rassistische, sexistische, diskriminierende und diffamierende Kommentare, Bilder usw. werden gelöscht.

5.  Werden offensichtliche Unwahrheiten publiziert, korrigieren wir sie oder löschen den ganzen Kommentar.

6.  Über die Löschungen und Korrekturen wird keine Korrespondenz geführt.

7.  Welche Kommentare unter die Punkte 1 bis 5 fallen, entscheiden die Betreiber des wahlkampfblogs. Im Weiteren können wir Kommentierverbote erlassen und durchsetzen.

8.  Für die Kommentare von Dritten übernehmen die Blogbetreiber keine Haftung. Kommentatorinnen und Kommentatoren sind für ihre Aussagen ausschliesslich selbst verantwortlich.

9.  Wir bitten alle Mitwirkenden, nach Möglichkeit die Gross- und Kleinschreibung anzuwenden. Sonderzeichen wie Smileys usw. gehören nicht in dieses Blog.

10.  Ob die Kommentierenden mit Du oder Sie angesprochen werden, finden wir nicht relevant. Wir halten uns an eine einfache Regel: Personen, die wir persönlich kennen und mit denen wir per Du sind, werden auch in diesem Blog geduzt. Alle anderen sprechen wir mit Sie an.

11.  Die Kommentare werden, soweit es unseren zeitlichen Ressourcen erlauben, redigiert, insbesondere Orthografie- und Interpunktionsfehler. Zudem werden die Kommentare gegebenenfalls in Abschnitte gegliedert, damit die Lesbarkeit verbessert wird.

 

Diese Hausregeln treten am 20. Januar 2007 in Kraft.